Breitungen | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Breitungen

5. Rhöner Wandertag in Breitungen

Unsere Schriftführerin Ursula Diegelmann berichtet: 

Am 26. Juli 2014, machten sich 8 Mitglieder des Rhönklub Zweigverein Petersberg auf den Weg zum 5. Rhöner Wandertag nach Breitungen. Nach der offiziellen Eröffnungsfeier und Begrüßung wurden verschiedene Wanderungen angeboten. Die Mitglieder des Zweigvereins entschieden sich für die 17 km lange Streckenwanderung auf dem Breitunger Rennsteig, die von dem Wanderwart des Zweigvereins Breitungen, Rolf Weyh, geführt wurde. Zunächst ging es mit dem Bus zum „Dreiherrenstein“ auf 747 m Höhe. Hier berührten sich einst die Herzogtümer Sachsen-Meiningen, Kurhessen und Sachsen-Gotha. Den weiteren noch vorhandenen Grenzsteinen folgend wurde über den Rennwegskopf das Bergbaugebiet „Hohe Klinge“ erreicht. Durch den ehemaligen Tagebau „Kochenfeld“ wurde über den „Saarkopf“ und den „Klausberg“ zum „Vogelsberg“ gewandert. Herrliche Ausblicke entschädigten für alle Mühen und Anstrengungen dieser Tour. Die Wanderung führte anschließend vorbei an der romanischen Basilika und dem Schloss zum historischen Marktplatz. Hier fand anlässlich der 900-Jahrfeier des Marktrechtes von Breitungen eine mittelalterliche Schau von Handwerk und Gewerbe statt. Da uns der Wettergott aber nicht gerade hold war und wir die letzten Kilometer von Gewitter und Regen begleitet wurden, war die Wandergruppe froh, ein trockenes Plätzchen am Marktplatz gefunden zu haben, wo ausgiebig Kaffee und Kuchen verspeist werden konnte. Nach der Verabschiedung durch den dortigen Vorsitzenden des Rhönklub Zweigvereins Breitungen, Hans Heller, traten wir die Rückreise an