Sommerfest 2015 | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Sommerfest 2015

Einmal im Jahr ist es soweit, der Rhönklub Zweigverein Petersberg feierte sein Sommerfest – diesmal  bei herrlichem Sonnenschein – rund um die Rauschenberghütte.
Die Aufbauarbeiten für das zwei Tage andauernde Fest begannen bereits am Freitagabend. Am Samstagmorgen ging es dann mit den fleißigen Helfern weiter. Tische und Bänke wurden aufgestellt. Ein etwas stimmungsvolleres Licht wurde angebracht. Die Tische wurden mit Blumen dekoriert. Die Grillstation wurde ausgestattet.

Laut Programm war ab 14 Uhr ein Menschenkicker-Turnier geplant. Leider konnte es aus Mangel an Beteiligung nicht stattfinden. Die nächste unangenehme Nachricht kurz vor dem Fest war, das unser langjähriger Alleinunterhalter Jürgen Hartung nicht kommen kann. Jürgen war bemüht Ersatz zu finden, so dass wir nicht mit Musik von der CD das Fest gestalten mussten. Hierfür danken wir ihm von ganzem Herzen und wünschen ihm gute Besserung und alles Gute.
Nachdem nun die kleinen Unwegsamkeiten abgefangen waren konnte das Fest beginnen.

Das Kuchenbuffet war mit vielen schmackhaften Kuchen ausgestattet. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle, den vielen Frauen, die die Kuchen selbst gebacken haben und dem Verein gespendet haben.
Im Anschluss an das Kaffetrinken kamen von allen Seiten die Besucher zur Rauschenberghütte um Haxen zu essen. Bevor die Metzgerei Veih überhaupt die frisch gegrillten Haxen geliefert hatte, waren bereits die Hälfte verkauft.
Die Wartezeit bis zum Abendessen wurde musikalisch begleitet von Stefan Müller.

In den Musikpausen, ruhte er sich nicht aus, nein, er zog die Kinder in seinen Bann. Er formte wundervolle Tiere aus Luftballons. Die Kleinen schauten mit begeisterten Augen zu wie Schwerter, Hunde und Kraken entstanden.

Endlich um 18 Uhr gab es die Haxen und Spezialitäten vom Grill. Die Rauschenberghütte platzte fast aus allen Nähten.
Stefan heizte die Stimmung weiter an, in dem er mit seinem Akkordeon auf die Bank stieg und die Gesellschaft zum Mitsingen aufforderte. Hierzu verteilte er die eigens dafür mitgebrachten Liederbücher, so dass auch jeder den Text singen konnte.

Die Stimmung war super und stieg je mehr der Abend fortschritt. Der neue Ausschankwagen vom Getränkevertrieb Menz mit seiner sternenähnlichen Beleuchtung tat wahrscheinlich sein Übriges. Die Helfer im Wagen hatten durch die Größe und der Kühlzelle direkt im Wagen mehr Bewegungsfreiheit und konnten schneller um die Theke laufen um die durstigen Gäste zu bedienen.

Der Sonntagmorgen begann um 10 Uhr mit einem Frühschoppen. Für 12 Uhr war Gyros mit Rhönschlamm im Programm angekündigt. Die Portionen waren zu wenig, um die vielen Gäste zu verköstigen. Der Veranstalter konnte dann nur noch Steaks und Würstchen vom Grill anbieten. Bereits am Vormittag wurde der Fleischbestand aufgefüllt für das Mittagessen. Nach dem Essen musste noch mal nachgeholt werden. Die Griller hatten alle Hände voll zu tun und schwitzen doppelt so viel bei der heißen Grillkohle und dem enormen Andrang.

Die Musikalische Umrahmung am Sonntag begann um 15 Uhr mit Thomas Röcher. Er begleitete die Gäste bis in den Abend.

Von 14 bis 16 Uhr fand das Kinderprogramm statt. Der Zweigverein Petersberg hatte das Spielmobil vom Rhönklub-Gesamtverband geordert. Die überdimensionalen Legosteine und andere große Spiele begeisterten selbst die ganz Kleinen. Eine ganz besondere Attraktion war das Basteln einer tollen Maske mit Getrud Völler. Die Kinder sammelten mit Mutti und Papa oder auch selbständig bunte Blätter aus dem nahegelegenen Wald, die auf die Masken geklebt wurden.

Der Vorstand dankt den über 70 Helfern ohne die diese zwei tollen Tage nicht hätten stattfinden können. Wie bereits erwähnt wurde am Freitag mit dem Aufbau begonnen und am Montagvormittag von 9 bis 12 Uhr wurde wieder abgebaut.

Es ist nicht immer einfach eine so große Zahl Helfender zu aktivieren. Deshalb würden wir uns freuen, wenn sich Vereinsmitglieder, die gerne bei einem der nächsten Feste mithelfen möchten, bei der Vorsitzenden melden.
Wir sind eine tolles Team und bieten eine super Gemeinschaft.