Rheinsteig | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Rheinsteig

Am Sonntag, dem 27.09.2015 um 07:30 Uhr trafen sich 15 Wanderer am Rathausplatz in Petersberg und fuhren mit zwei Kleinbussen nach Dörscheid am Rhein um ein Stück auf dem Rheinsteig zu wandern.
Der Rheinsteig ist ein Fernwanderweg, der auf einer Länge von rund 320 Kilometern dem Mittelrhein auf der rechten Rheinseite folgt. Er wurde am 8. September 2005 feierlich eröffnet. Auf der Strecke Koblenz–Rüdesheim durchquert der Rheinsteig das UNESCO-Welterbe-Oberes Mittelrheintal sowie die Weinanbaulandschaft Rheingau. (Quelle: Wikipedia)

Die ca. 16 km lange Streckenwanderung wurde von unseren Rheingauer Vereinsmitgliedern Hartmut  Rusch und Rudolf Reichel vorbereitet.
Die Einrichtung des Wanderwegs war ein Gemeinschaftsprojekt der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen, um den Tourismus in den Regionen entlang des Rheines zu fördern. Das Deutsche Wanderinstitut in Marburg hat den Rheinsteig mit dem „Deutschen Wandersiegel Premiumweg“ ausgezeichnet.

Vom ersten Rastplatz aus sieht man die Stadt Oberwesel. Sie liegt in Rheinland-Pfalz im Rhein-Hunsrück-Kreis. Die Stadt liegt linksrheinisch im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal zwischen den Nachbargemeinden Sankt Goar und Bacharach. In der Zeit zwischen den Jahren 1220 und 1250 wurde die Befestigung der Kernstadt vorgenommen.

Vom 309 m hohen Roßstein ging es bei herrlichem Sonnenschein steil bergab zur Spitznack. Hier war nach ca. 3 Stunden Wanderung Mittagspause in der „RheinsteigRast“ Leiselfeld .

Von hier aus ging es dann gut gestärkt mit neuem Schwung weiter zur Loreley. Die Loreley ist ein Schieferfels im UNESCO-Welterbe bei Sankt Goarshausen, der sich am östlichen, rechten, Rheinufer 132 m hoch steil aufragend an der Innenseite einer Rheinkurve befindet.

Loreley ist der Name einer Nixe auf diesem Felsen. Der aus dem 19. Jahrhundert stammenden Legende zufolge kämmte sie dort ihre langen, goldenen Haare und zog die Schiffer mit ihrem Gesang an. Diese achteten trotz gefährlicher Strömung nicht mehr auf den Kurs, sodass die Schiffe an den Felsenriffen zerschellten.

Der Blick von oben auf die Rheinkurven und auf Sankt Goarshausen mit der Burg Katz ist ein Anziehungspunkt für Touristen.
Anschließend fuhren wir den Rhein entlang zur Ortschaft Johannisberg und kehrten zum Abschluss in die Winzerhalle ein.

Nach einem guten Essen und einem Glasel Wein ging es dann zurück nach Petersberg. Ein schöner geselliger Tag ging mit interessanten Eindrücken vom Rheinsteig zu Ende.