Rasdorf | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Rasdorf

6. Rhöner Wandertag in Rasdorf

Am Sonntag, den 11. Oktober, trafen sich um 9:30 Uhr am Rathausplatz 13 Wanderer und fuhren in Fahrgemeinschaften nach Rasdorf. Der Rhöner Wandertag verbindet länderübergreifend das Mittelgebirge und somit die drei Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen.
Es wurden 12 ausgeschilderte Rundwanderungen von unterschiedlicher Länge zwischen 2,9 km und 19,2 km angeboten. Unterwegs konnte man sich bei herrlichem Sonnenschein an der einmaligen Landschaft des hessischen Kegelspiels erfreuen.
DSC05537
Die Teilnehmer teilten sich in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe begab sich auf den Rundwanderweg Nr. 2 und die andere auf den Weg Nr. 7. Die Touren starteten alle „Am Anger“ von Rasdorf. Die Tour 7 ging durch Feld und Wald nach Treischfeld, Großentaft und hinauf zu den vierzehn Nothelfern auf den Gehilfersberg. Die Strecke betrug 13,7 km und der höchste Punkt lag bei 428 m.

Die kleinere Gruppe lief an der Bornmühle vorbei zum Wehrfriedhof hinauf auf den 428 m hohen Gehilfersberg. Der Weg nach oben wurde mit einer sehr schönen Aussicht belohnt. Die Rundstecke betrug 5,3 km.

Beide Rundwege endeten auf dem größten Dorfanger Hessens. Hier fand ein Regionalmarkt mit vielen Ständen heimischer Produkte statt. Außerdem wurde am Nachmittag ein abwechslungsreiches und interessantes Rahmenprogramm geboten. Turnusmäßig findet der Rhöner Wandertag jährlich in einem anderen Bundesland statt. In 2016 ist Hammelburg die austragende Stadt.

Gestärkt und gut gelaunt traten die Wanderer am Spätnachmittag die Heimreise an.