Palmwanderung | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Palmwanderung

Bericht von unserer Schriftführerin Ursula Diegelmann:

Am 25. März hatten die Jugendwartinnen Ann-Kristin Leipold und Daniela Völler zur Palmwanderung an die Rauschenberghütte eingeladen. Bei herrlichem Sonnenschein fanden sich die kleinen und großen Wanderer um 15.00 Uhr am Rathausplatz ein. Auf dem Platz war ein Gewusel von Kindern und Eltern mit Kinderwagen.

Unterwegs am „Heiligenhäuschen“ trafen noch mehr Rhönklubmitglieder und Gäste hinzu.

Am Marienküppel hatte der Osterhase mit den Hasenkindern die ersten Eier versteckt und die Kinder waren eifrig dabei, Eier zu suchen. In der Ferne sah man jetzt die Hasenfamilie weiterziehen und die Kinder hatten es nun eilig, dem Palmhasen zu folgen.

An der „Turnerruh“ konnte der Palmhase und die Hasenkinder endlich eingeholt werden. Hier hatte die Hasenfamilie auch noch Einer versteckt und es wurde eifrig weitergesucht. Abschließend hatte der Palmhase in seiner „Kötz“ noch für jedes Kind ein kleines Ostergeschenk.

Insgesamt waren 50 Kinder bei der Wanderung unterwegs. Mit Mamas und Papas wurde die Teilnehmerzahl von 100 überschritten. So viel Interesse an einer Wanderung hat der Rhönklub Zweigverein Petersberg in den letzten Jahren nicht erlebt.

Anschließend wurde in die Rauschenberghütte eingekehrt. Hier konnten sich die Wanderer den leckeren Spiegeleierkuchen und die kleinen Hasenköpfe, die die Jugendwartinnen gebacken hatten, schmecken lassen. Wer es etwas deftiger wollte, konnte die „weltbesten“ Rühreier genießen. Für die Kleinsten des Rhönklubs wird dieser Tag bestimmt in guter Erinnerung bleiben.