Milseburg | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Milseburg

Eröffnungswanderung auf die Milseburg

Am Sonntag, den 10.01.2016, trafen sich die Teilnehmer zu unserer Eröffnungswanderung um 10:00 Uhr am Rathausplatz. Von hier fuhren sie in Fahrgemeinschaften zum Parkplatz Grabenhöfchen. Von dort ging es hoch zur Milseburg, vorbei an dem „Bubenbad“.
DSC06199
Die Milseburg ist mit ihren 835,2 m über NHN die höchste Erhebung der Kuppenrhön.
150118_Milseburg_Höhen
Sage zur Entstehung des
Bergs Der Berg verdankt seinen Namen einer Sage über den „Riesen Mils“, der hier im Verbund mit dem Teufel sein Unwesen getrieben haben soll. Der Heilige Gangolf soll ihn schließlich bezwungen haben, worauf der „Riese Mils“ sich selbst umbrachte. Der Teufel bedeckte den Leichnam schließlich mit Steinen – das ist die heutige Milseburg.

Um 12 Uhr fand die offizielle Eröffnung des Wanderjahres durch den Präsidenten des Rhönklub Jürgen Reinhardt am Justus-Schneider-Denkmal statt.
Justus Schneider (geb. 15.02.1842 in Fulda, gest. 08.04.1904) war ein deutscher Arzt und Schriftsteller, der für sein Engagement für das Mittelgebirge Rhön bekannt war. Er initiierte den Rhönklub 1876 in Gersfeld. (Quelle: Wikipedia)
Nach dem Abstieg vom Berg gab es ein gutes Mittagessen in der „Milseburg Stube“.

Die Wanderstrecke betrug hin und zurück ca. 8 km. Die Wanderung führte unser Wanderwart Erhard Diegelmann.
DSC06208