Hutzelwanderung | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Hutzelwanderung

Bericht von unserer Schriftführerin: Ursula Diegelmann

Am 1. Sonntag nach Fastnacht, dem Hutzelsonntag, wird das Hutzelfeuer angezündet und so symbolisch der Winter verbrannt. Nach alter Tradition wurden von den Messdienern schon nach dem Dreikönigstag die Weihnachtsbäume gesammelt und zu einem Hutzelhaufen aufgeschichtet. Zur Pflege dieser Tradition führt der Rhönklub Zweigverein Petersberg jährlich die Familien- und Hutzelwanderung durch. Am Sonntag, den 18. Februar, trafen sich ca. 20 Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern und Großeltern am „Heiligenhäuschen“ in Petersberg. Hier bekam jedes Kind eine Fackel. Nach dem Anzünden der Fackeln ging es gemeinsam zum Hutzelfeuer unterhalb der Rauschenberghütte, wo nach Anbruch der Dunkelheit der Hutzelhaufen von den „Hutzeljungen“ angezündet wurde und so der Winter vertrieben werden soll.