Hochrhönwanderung | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Hochrhönwanderung

Am Sonntag, den 09. Juli, trafen sich 19 Wanderer und der Hund Ivor sich um 10:00 Uhr am Rathausplatz. Wir fuhren in Fahrgemeinschaften zur Rother Kuppe.

Von hier aus wanderten wir Richtung Hillenberg, dann zur Frauenhöhle und anschließend den Eisgraben hinauf zum Wasserfall am Eisgraben.

„Das Wasser des Aschelbachs, das über und zwischen den Basaltblöcken des Eisgrabens hinabfließt, stammt aus dem Schwarzen Moor oben auf der Hohen Rhön. Von dort strömt auch kalte Luft die Talrinne hinab. Ihr verdankt der Eisraben seinen Namen, denn sie sorgt dafür, dass sich der Frost hier bis weit in den Frühling hinein hält.“ (Quelle: Info-Tafel)

Weiter führte unser Wanderweg zur Thüringer Hütte. Nach einer Einkehr wanderten wir ein Teilstück des „Franziskusweges“ zurück zum Parkplatz an der Rother Kuppe. Die Wanderstrecke betrug insgesamt ca. 11 km.  Die Wanderung führte unser Wanderwart Erhard Diegelmann.