Hammelburg | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Hammelburg

7. Rhöner Wandertag in Hammelburg

Bericht von unserer Schriftführerin Ursula Diegelnann:

Am Sonntag, den 12.06., machten sich bei regnerischem Wetter 10 Wanderer auf den Weg nach Hammelburg.
Unterwegs auf der Autobahn und auch nach der Ankunft in Hammelburg öffnete der Himmel alle Schleusen und es wurde schon überlegt, ob die Wanderungen überhaupt stattfinden können. Aber schließlich ließ sich die Sonne doch noch blicken und die Wandergruppe entschied sich, die „Weinberghüttentour“ mit einer Länge von 11,5 km zu laufen.
CIMG0700
Die Tour führte zu den Weinbergen am Gommersberg und Eschental mit herrlicher Aussicht auf Hammelburg. Weiter ging es bergauf zu den „Geheimnisvollen Figuren“ am Hammelberg. Diese lebensgroßen Figuren wurden von einem unbekannten Künstler gefertigt und aufgestellt und man weiß bis zum heutigen Tag nicht, wer die Kunstwerkte erschaffen hat. Inzwischen ging wieder ein Regenschauer nieder, aber die Gruppe war mit Regenschirmen und –capes bestens ausgerüstet. Anschließend führte die Tour hinab in das Seeshofer Tal und über den Geißlesberg hinauf zum Buchberg. In der Weinberghütte der Familie Ruppert war eine Einkehr vorgesehen und die Gruppe konnte sich bei verschiedenen Weinen und Käsebroten stärken. Während dieser Rast wurde die Wandergruppe wieder von einem starken Regenschauer überrascht. Aber da man unter einem schützenden Dach Unterschlupf gefunden hatte und einen guten Tropfen genoss, machte auch dieser Regenschauer nicht viel aus.

Über den Gansberg und durch das Ganstal führte der Weg zurück nach Hammelburg. Hier angekommen hatte der Wettergott endlich ein Einsehen und ließ die Sonne scheinen. So konnte die Wandergruppe auf dem Marktplatz noch in geselliger Runde beisammensitzen und den guten Hammelburger Wein genießen.