Fuldaer Tafel | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Fuldaer Tafel

 

Am Mittwoch, den 06. Februar 2019, trafen sich die 27 Mitglieder des Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V. und Gäste bei der Fuldaer Tafel in der Weserstraße 33 in Fulda. Unser Rhönklubmitglied Gerhard Krönung informierte die Anwesenden über die Tätigkeiten der Fuldaer Tafel und führte die Gruppe durch die Räumlichkeiten. 

Auf der Homepage  der Fuldaer Tafel e.V. ist folgendes zu lesen:
„Die geniale Idee der „Tafel“ besteht darin, hier einen Ausgleich zu schaffen: Qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr zu verwenden sind, werden an Menschen in Not verteilt. Statt wertvolle Lebensmittel kurzerhand zu entsorgen, wird damit eine „Tafel angerichtet” .
Die Idee kam in den 60er-Jahren in den USA auf. Längst gibt es solche „Tafeln“ aber auch in vielen deutschen Städten. So werden jeden Tag tonnenweise Lebensmittel, die auf der Müllkippe gelandet wären, sinnvoll verwendet. Zur Freude der Empfänger. Das wird auch in Fulda funktionieren – wenn SIE uns dabei helfen. 
Es geht hier nicht etwa darum, „Abfall“ zu entsorgen. Selbstverständlich erfüllen alle zu verteilenden Lebensmittel die gesetzlichen Bestimmungen. Verdorbenes ist nicht dabei.“
Aus den Ausführungen von Herrn Krönung war zu entnehmen, dass ein sehr großes ehrenamtliches Engagement und auch ein hoher Kostenaufwand erforderlich ist, um diese wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft zu erfüllen. Ohne die vielen freiwilligen Helfer, den helfenden Unternehmen und den Geldspenden und Lebensmittelspenden könnte dieser Verein nicht existieren.

In ihrem Flyer wirbt die Fuldaer Tafel e.V. für Unterstützung:

 

 

Vereins

 

Die Dauer der Information und Führung beträgt ca. 1 Stunde. Eine Abschlusseinkehr ist geplant. Die Organisation hat unser Wanderwart Erhard Diegelmann. Gäste sind zu der Besichtigung herzlich