Eröffnungswanderung | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Eröffnungswanderung

Am Sonntag, den 21.01.2018, trafen wir uns zu unserer Eröffnungswanderung um 10:30 Uhr am Rathausplatz. Von hier fuhren wir in Fahrgemeinschaften zum Grabenhöfchen. Dort erwartete uns eine wunderschöne Schneelandschaft. Der Parkplatz war fast vollständig belegt und die Kinder fuhren bereits Schlitten.

Von hier aus wanderten wir durch tiefen Schnee an den Bubenbader Steinen vorbei Richtung Milseburg.

Die Sage vom Bubenbad (Quelle: Hinweistafel)
„Im Laufe ihrer Ehe hatte eine Frau ihrem Mann 6 Mädchen geschenkt. Alle waren wohl geraten und machten den Eltern viel Freude. Der Mann aber war sehr traurig, dass kein Sohn darunter war. Als die Frau nun zum 7. Mal ein Kindchen erwartete, grämte sie sich sehr, weil sie befürchtete wieder einem Mädchen das Leben zu schenken.
Heimlich schlich sie zur nahen Kapelle um zu beten. Dort viel sie plötzlich in Ohnmacht. Als sie erwachte, lag bei ihr ein Kindchen – es war wieder ein Mädchen. Angst überfiel die Frau. Sie nahm das kleine Wesen und wankte zur nahe gelegenen Quelle um dem Kind die Taufe zu spenden. Dann schleppte sie sich mühsam nach Hause mit dem Kind im Arm.
Weinend überreichte sie es ihrem Mann. Der aber fragte staunen, woher sie mit dem Knäblein komme.
Das Kind hatte sich durch die Taufe im heilkräftigen Born, wie durch ein Wunder in einen Buben verwandelt. Seitdem heißt dieser Brunnen das Bubenbad.“

Dang ging es bergauf zur Milseburg. Um 12 Uhr fand die offizielle Eröffnung des Wanderjahres am Justus-Schneider-Denkmal durch den Präsidenten des Rhönklubs Jürgen Reinhardt statt. Nach dem Lied „Ich weiß basaltene Bergeshöhen “ ging es zur Milseburgstube zum Mittagessen.

Gut gelaunt marschierte die Gruppe anschließend zurück zum Parkplatz am Grabenhöfchen und fuhr zurück nach Petersberg. Die Wanderstrecke betrug hin und zurück ca. 8 km. Die Wanderung führten Reinhold Staubach und Erhard Diegelmann, die auch wieder Gäste  herzlich willkommen hießen.