Adventsfeier | Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.

Adventsfeier

Hallo, ja, wer kommt denn da alles rein ?

dsc08023

Adventsfeier 2016
Es war schööönn … . Es war wieder mal sehr schön !
Die Rauschenberghütte war von unserer Kulturwartin Annette Schwab und unserem Hüttenwart Toni weihnachtlich geschmückt. Die zweite Kerze am Adventkranz war angesteckt und auf den Tischen standen bunte Teller. Leckere selbstgebackene Kuchen standen zum Verzehr bereit.
Die Sonne schien am Rauschenberg und strahlte die schöne Landschaft an.
img_3950
Das kleine Rehkitz am leuchtenden Weihnachtsbaum schaute erwartungsvoll zur Tür.
dsc08023
Dann kamen sie, die Kleinen und die Großen.
Die Adventsfeier in der Rauschenberghütte ist jedes Jahr wieder etwas Besonderes und lockt viele Freunde und Mitglieder des Vereins an.
Die 1. Vorsitzende Heidi Schäfer begrüßte die Anwesenden und wies auf den Spruch auf den diesjährigen Weihnachtsgrüßen hin:

„Alles, was wir brauchen, ist tief in uns verborgen und wartet darauf, sich zu entfalten. Wir müssen nichts tun, außer still werden und uns Zeit nehmen, um nach dem zu suchen, was wir in uns tragen.“
(Eileen Caddy)

Anschließend führte Annette Schwab die Gäste durch das von ihr gestaltete Programm des Nachmittags. Kleine Geschichten wurden vorgetragen, Weihnachtslieder wurden gesungen und die musikalische Begleitung hatte Fred Ullrich.

Der vierjährige Fritz wagte sich vor und trug das Gedicht: „Denkt Euch, ich habe das Christkind gesehen … “ vor. Die Zuhörer klatschten Beifall und waren sehr angetan, dass der kleine Junge, so mutig war.

Der Nikolaus lies auf sich warten, oder war es der Knecht Ruprecht, der den Berg nicht rauf kam. Schon zum zweiten Mal wurde stimmgewaltig das Lied „Kling Glöckchen kling“ gesunden.
Doch dann endlich, am Fenster konnten die  Kinder den Nikolaus schon kommen sehen und dann ging die Tür auf….

So ganz geheuer, war es einigen kleinen „Zwergen“ nicht, als der doch große Mann mit seiner ach so großen Kopfbedeckung und seinem Stab endlich die Rauschenberghütte betrat. Und dann kam auch noch der dunkel gekleidete Knecht Ruprecht mit seiner Rute, aber er trug schon mal einen dicken Sack bei sich. Ob da wohl Geschenke drin waren?
Laura Zentgraf erfreute den Nikolaus mit einem Lied, dass sie auf ihrer Flöte spielte. Anschließend spielten Laura und Fred gemeinsam auf ihren Instrumenten das Lied: „Alle Jahre wieder“ und ALLE sangen mit.
dsc08053
Dann schlug der Nikolaus sein dickes goldenes Buch auf, und alle waren gespannt, was da wohl drin stand.
Der Nikolaus berichtete, was er alles von den Kindern des Rhönklub Zweigverein Petersberg e.V.  im vergangenen Jahr gehört und gesehen hatte. Zu vielen Begebenheiten bei der Rauschenberghütte haben sich  Kinder beteiligt. Es war nur Gutes, was der Nikolaus zu berichten hatte. Auch der Vorstand des Rhönklub wurde lobend erwähnt. Allerdings war da doch ein kleiner Wermutstropfen. Er mahnte an, dass sich doch bei immerhin über 400 Mitglieder, etwas mehr Mitglieder ehrenamtlich und freiwillig einbringen könnten. Das betraf natürlich eher die Erwachsenen und nicht die Kinder. Diese durften nun alle in den großen Sack greifen und sich eine Tüte Schnuckzeug herausholen.

Am Abend gab es noch Bratwurst mit Brötchen vom Grill.
Es war mal wieder eine schöne, harmonische Feier.
Den fleißigen Helfern in der Küche und am Grill sei herzlich gedankt für ihre Hilfe.
dsc08063
Der Vorstand wünscht allen eine schöne Adventszeit.
Auch unser kleines Rehkitz war sehr glücklich über das tolle Programm der Adventsfeier 2016 und schaute verträumt den letzten Besuchern nach. Auf Wiedersehen im nächsten Jahr.
dsc08065